Top
Title

Zweiradmechaniker (M/W/D)

Dies sind allgemeine Informationen zum Ausbildungsberuf, genaueres findest du bei den Unternehmen direkt.

AUSBILDUNGSDAUER

3,5 Jahre

GEHALT

  1. Ausbildungsjahr: € 706 bis € 919 (Handwerk*), € 976 bis € 1.047 (Industrie*)
  2. Ausbildungsjahr: € 745 bis € 981 (Handwerk*), € 1.029 bis € 1.102 (Industrie*)
  3. Ausbildungsjahr: € 790 bis € 1.084 (Handwerk*), € 1.102 bis € 1.199 (Industrie*)
  4. Ausbildungsjahr: € 830 bis € 1.142 (Handwerk*), € 1.141 bis € 1.264 (Industrie*)

Tätigkeitsbereich

Zweiradmechatroniker/innen der Fachrichtung Motorradtechnik warten und reparieren motorisierte Zweiradfahrzeuge, zu denen neben Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor auch Hybrid- und Elektrofahrzeuge gehören. Sie halten mechanische, elektronische, hydraulische und pneumatische Systeme und Anlagen von Fahrzeugen instand. Mithilfe von Mess- und Diagnosegeräten testen sie z.B. Antriebsaggregate und führen Abgasuntersuchungen durch. Sie stellen Fahrzeuge her, bauen sie nach Kundenbedürfnissen um und statten sie mit Zusatzeinrichtungen aus. Darüber hinaus beraten sie Kunden und verkaufen Fahrzeuge, Zubehör und Dienstleistungen. Neben Motorrädern reparieren, bauen und verkaufen sie auch motorisierte Mehrrad- und Spezialfahrzeuge. Bei der Herstellung von Bauteilen und Fahrzeugen bearbeiten sie Metall, z.B. mittels Füge-, Trenn- oder Umformtechniken.

AUSBILDUNGSART

Duale Ausbildung in Industrie und Handel sowie im Handwerk (geregelt durch Ausbildungsverordnung)

SCHULISCHE VORAUSSETZUNGEN

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein.


PERSÖNLICHE VORAUSSETZUNGEN

  • Sorgfalt
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Handwerkliches Geschick und Auge-Hand-Koordination
  • Technisches Verständnis